Schule Geuensee stärkt die Zyklen des Lehrplans 21

Der Lehrplan 21 wurde im Sommer 2017 an der Schule Geuensee eingeführt. Der Bildungskommission und der Schulleitung war es ein Anliegen, die Einführung sorgfältig zu begleiten. Im Herbst 2017 wurde ein erstes Fazit gezogen. Erfreulicherweise konnten die gesteckten Ziele im ersten Umsetzungsjahr erreicht werden. Die Weiterführung der altersgemischten 3-Jahrgangsklassen war zu diesem Zeitpunkt die bestmögliche Lösung für Geuensee.

Nach 1 ½ -jähriger Erfahrung mit dem Lehrplan 21 wurde eine erneute Überprüfung als Grundlage für die Mehrjahresplanung vorgenommen. Die Schulführung kommt zum Schluss, dass eine Veränderung der Schulstruktur nötig ist, damit das Potenzial für die weitere Entwicklung der Unterrichtskultur genutzt werden kann. Die altersgemischte Schulkultur erhöht die Durchlässigkeit an der Schule Geuensee und soll daher beibehalten werden. Die natürliche Lerngemeinschaft einer altersgemischten Klasse fördert nachweislich die sozialen Fähigkeiten wie Rücksichtnahme, Toleranz und Hilfsbereitschaft, sowie die überfachlichen Kompetenzen der Selbstständigkeit und des selbstverantwortlichen Lernens.

Auf Sommer 2019 wird das altersgemischte Schulsystem auf zwei Jahrgänge pro Klasse reduziert. Mit den neu gebildeten 2-Jahrgangsklassen (1./2. – 3./4. – 5./6.) übernimmt die Gemeinde eine Schulstruktur, welche die zyklusspezifischen Lernkulturen des Lehrplans 21 stärken.